Tierfreunde Hundeshop
 
  Urlaub mit Hund in der Toskana
Blick über Florenz
Ferien mit Hund am Gardasee
Blick über Malcesine - Gardasee
Urlaub auf Elba
Italiens Inselwelt - Portoferraio auf Elba
Hundurlaub in Italien
Die Rialtobrücke in Venedig
Urlaub mit Hund an der Adria
Der Markusplatz in Venedig
Hundurlaub in Italien
Typische Toskanalandschaft
Hundurlaub in Italien
Strandurlaub mit Hund - Urlaub pur!
 
  dogontour in Italien
Italien  
  Einreisebestimmungen für Italien

 
 

Einreise für Deutsche:
Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass, für einen Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist auch der gültige Personalausweis ausreichend.

Einreise für Haustiere:
(EU-Land, beachten Sie auch die neue EU-Verordnung) Ein Maulkorb und eine Leine sind mitzuführen. (Siehe weitere Informationen "Einreisebestimmungen")

 
  Italien

Gerade bei Urlaub mit Selbstanreise erfreut sich Italien als Urlaubsland immer wieder größter Beleibtheit. So vielfältig wie die Beweggründe Italien als Urlaubsziel zu wählen, so vielfältig sind auch die Regionen und Landschaften.
Die Strandurlauber unter Ihnen werden natürlich die nördliche Adria bevorzugen. Die langen Sandstrände und das erst langsam tief werdende Wasser sind gerade bei Familien mit Kindern und Hunden erwünscht. Bitte erkundigen Sie sich vor der Anreise, ob zu Ihrer Reisezeit auch Hunde am Strand erlaubt sind. Da ändern sich schon einmal die Regeln der Gemeinden.
Die Regionen der nördlichen italienischen Seen mit Lago Maggiore und Gardasee sind abwechslungsreicher, gerade dann, wenn Sie mit der Familie und Ihrem Hund einige Unternehmungen und Ausflüge machen möchten. Nur wenige Orte am Gardasee haben Sandstrände, aber mit Badeschuhen können Sie sich an die Kies- oder Steinstrände schnell gewöhnen. Ihrem Hund am Strand macht das sicher gar nichts aus. Die herrliche Aussicht werden Sie so schnell nicht vergessen.
Weiter im Süden lockt die Toskana mit Ihren ruhigeren Sandstränden und dem traumhaften Hinterland. Romantische kleine Ortschaften im Inland, weinbewachsene Hügel und Zypressen bestimmen die Landschaft. Von hier aus können Sie den einen oder anderen Abstecher auf die nahe gelegene Insel Elba machen, oder Sie verbringen Ihren Urlaub gleich dort.
Kurz gesagt - Italien hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

 
  Italiens Hunde

 
 
Der Spinone
dog-on-tour

Der heutige Spinone ist die italienische Replik des Deutsch Drahthaar wo bei der Fixierung der Rasse der englische Pointer mitgewirkt hat. Allerdings ist dieser Hundetyp auch schon auf einem Fresko von Andrea Mantegna " Die Rückkehr der Kardinals Gonzaga" (1450) und auf einem Gemälde von Annibale Carracci (1560 bis 1609) zu finden.
Der Spinone ist eine italienische Abart des rauhaarigen Jagdgriffons, den man in ganz Europa antrifft.
Die Kynologen sind der Ansicht, dass der italienische Griffon der Ahne aller rauhaarigen Vorstehhunde ist.
Der große, robuste Hund mit hartem, rauem Haar und Schnurrbart, in den Farben: Weiß, Weiß mit orange oder kastanienbraunen Flecken, wird bis zu 70 cm groß und bis zu 35 kg schwer.
Dieser Hund ist ein hervorragender Jagdhund, hat einen guten Geruchssinn, seine Suche, sein Vorstehen und sein Apportieren sind vorzüglich. Er ist wetterfest, ein guter Schwimmer und kann in jedem Gelände eingesetzt werden. Sein gutmütiges Wesen macht ihn auch zum beliebten Begleithund.

 
 
  Italiens Regionen

 
 
Hundurlaub in Italien
 
 
  Rezept für
Penne al Arrabiata

4 Personen

Zutaten:

• 100 g Speck durchwachsen
• 500 g Tomaten oder 1 gr. Dose    geschälte Tomaten
• 1 Bund glatte Petersilie
• 2 kleine rote Chilischoten
• 50 g Parmesan oder Pecorino, frisch    gerieben
• 400 g Penne
• 1 Zwiebel
• 2 Knoblauchzehen
• 2 EL Butter
• Salz
• Pfeffer frisch gemahlen


Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Tomaten enthäuten, entkernen, das Fruchtfleisch klein schneiden und durch ein Sieb streichen. Die Petersilie und die Zwiebel fein hacken. Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. In einem Topf 4 Liter Salzwasser aufkochen,
400 g Penne darin 5 Minuten vorgaren. In einer großen Pfanne 2 EL Butter erwärmen. Speck und Zwiebeln hineingeben und auf kleiner Hitze unter Rühren dünsten ohne Farbe nehmen zu lassen. Knoblauch, passierte Tomaten und die Chilischoten unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf kleiner Hitze weiter köcheln lassen. Penne abgießen, vom heißen Penne-Kochwasser einige EL zurückbehalten. Penne nur kurz abtropfen lassen und unter die Sauce mischen. Das Ganze auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis die Nudeln al dente sind. Wenn nötig vom Penne - Kochwasser nachgießen. Evtl. die Chilischoten entfernen. Nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Je nach Belieben mit dem Käse mischen, in einer vorgewärmten Schüssel oder tiefen Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen.
Wichtig: Der Käse sollte erst kurz vor Gebrauch gerieben werden, denn schon nach zehn Minuten fängt er an der Luft an zu oxidieren. Das heißt, er verändert seien feinen Geschmack.

Guten Appetit!

 

Penne all Arrabiata

Allgemeine Länderinformationen
   
« zurück

  Erfahren Sie mehr über:  
 
• Belgien • Dänemark • Deutschland • Frankreich • Grossbritannien • Kroatien • Luxemburg • Niederlande • Österreich
 
Quellen: Texte und Bildmaterial können von http://de.wikipedia.org stammen.
 
LiveZilla Live Chat Software